Warum fühlt sich mein Bart so hart an? – 5 Tipps für einen weichen Bart

Das passiert durch fehlende Pflege und Feuchtigkeit. Fühlt sich dein Bart hart oder spröde an, solltest du ihn also mit mehr Feuchtigkeit versorgen. Für einen weicheren Bart reicht simples Waschen mit Wasser oft nicht aus, aber mit 5 Tricks kannst du deinen Bart weich machen, egal ob Vollbart oder Drei-Tage-Bart.

So kannst du deinen Bart in 5 einfachen Schritten weicher machen:

Wenn du jeden Tag diese 5 Tipps beachtest, wird dein Barthaar im Handumdrehen weicher werden.

  1. Wasche deinen Bart gründlich mit einem milden Bartshampoo und warmem Wasser. Achte dabei darauf, dass du alle Bereiche des Bartes und der darunter liegenden Haut gründlich mit dem Shampoo reinigst. Spüle den Bart sorgfältig aus und trockne ihn ab (handtuchtrocken, nicht komplett trocken). Das ist wichtig für die Hygiene – du wärst erstaunt, wie viel in kurzen Haaren schon aufgefangen wird, egal ob Staubpartikel oder sogar Krümel. Auch nach dem Rasieren sollten alle Reste abgewaschen werden. Das regelmäßige Waschen beugt so Pickel vor und pflegt den Bart gleichzeitig.
  2. Trage Bartöl auf, während der Bart handtuchtrocken ist. Gib vier bis sieben Tropfen Bartöl in deine Hand (je nach Bartlänge) und verteile es gleichmäßig in deinem Bart. Massiere das Öl sanft in deinen Bart und auf deiner Haut darunter ein. Das Bartöl hilft dabei, den Bart mit mehr Feuchtigkeit zu versorgen und ihn dadurch weicher zu machen, indem es die einzelnen Haare glättet. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Barthaar besonders widerspenstig ist, benutze das Bartöl zweimal täglich. Hier gibt es einige Hausmittel oder spezielle Bartpflege-Produkte, die du als Öl verwenden kannst, für weiches Barthaar.
  3. Verwende einen Bartkamm oder eine Bürste für Bärte und kämme oder bürste deinen Bart regelmäßig, um die Haare zu entwirren und zu glätten, besonders wenn du ihn lang wachsen lassen möchtest. Dies hilft dabei, den Bart geschmeidiger zu machen, denn die Bürste massiert direkt auch dein Gesicht, sodass die Talgdrüsen stimuliert werden, die mehr Hautfett für deinen Bart produzieren. Am besten beginnst du an den Koteletten und arbeitest dich nach unten durch.
  4. Nutze einen Bartbalsam! Ein Beard Balm kann zusätzliche Feuchtigkeit spenden und deinem Bart helfen, weich und geschmeidig zu bleiben. Eine kleine Menge Bartbalsam reicht. Verteile den Bartbalsam mit deinen Fingerspitzen gleichmäßig auf deiner unteren Gesichtshälfte. Achte darauf, dass du den Bartbalsam gut in den Bart einarbeitest. Das hilft am besten gegen einen kratzigen Bart. Besonders nach der Rasur oder dem Trimmen ist die richtige Pflege wichtig.
  5. Vermeide übermäßiges Styling. Das bedeutet: Nicht zu viel Hitze oder chemische Stylingprodukte auf deinen Bart, da sie die Haare austrocknen können. Wenn du ein Bartstylingprodukt verwendest, sollte es feuchtigkeitsspendend sein, damit es deinen Bart nicht unnötig belastet, denn wenn die Haut oder die Haare zu trocken werden, kann der Bart jucken.

Was kannst du sonst noch tun?

Hilfreich ist es ebenfalls, wenn du ausreichend Wasser trinkst. Die Gesundheit deiner Haare, einschließlich deines Bartes, hängt nicht nur von der Bartpflege, sondern auch von der allgemeinen Körpergesundheit ab. Und lass dich nicht entmutigen, wenn es eine Weile dauert, bis dein Bart weich ist! Das Weichmachen des Bartes erfordert Zeit und konsequente Pflege. Sei geduldig und bleibe bei deiner Bartpflegeroutine, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Jeder Bart von jedem Mann ist unterschiedlich, experimentiere also mit verschiedenen Pflegeprodukten und Techniken, um herauszufinden, was für deinen Bart am besten funktioniert. Essenziell ist dabei immer genügend Feuchtigkeit – so werden harte Barthaare von ganz allein weich. Für schnelleren Bartwuchs kannst du außerdem ein Bartserum anwenden. Das FullBeard Bartwuchsmittel von Dr. Massing arbeitet mit einer 6-fach-Wirkstoff Formel, Keratin, Hyaluronsäure, Biotin, Koffein und Zink für dein Barthaar.

Wenn du das Wachstum von deinem Barthaar unterstützen oder Lücken in deinem Bart schließen willst, kannst du einen Bart Roller verwenden. Durch Microneedling verstärkt ein Bart Roller die Wirkung von Pflegeprodukten, indem sie besser in die Haut gelangen. Der Bart Titan Roller kann unterstützen, die Löcher in deinem Bart zu schließen und das Wachstum anzuregen. Das tut deinem Gesicht gut und verhilft zu gleichmäßigem Bartwuchs.

Gadgets für den Bart

FullBeard – Bartwachstum-Set

FullBeard – Bartwachstum-Set

58,32 €64,80 €

Nur noch 1717 Produkte auf Lager.

Barthaare weich machen

Egal, ob du einen Drei-Tage-Bart oder einen Vollbart hast – diese 5 Tipps wirken bei kurzen Bärten genauso gut wie bei längeren Bärten und verhelfen dir zu weicherem, perfekten Barthaar. Die Menge an dem jeweiligen Produkt musst du natürlich an deine persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Also, wasche deinen Bart täglich, verwende Bartöl für geschmeidige Haare, kämme oder bürste deinen Bart regelmäßig, benutze Bartbalsam für viel Feuchtigkeit und übertreibe es nicht mit Stylingprodukten oder Hitze. Wenn du auf diese Dinge achtest, gibst du deinem weichen Bart die beste Unterstützung für ein gesundes Aussehen.

Wie sieht dein Pflegeregime für deinen Bart aus? Haben dir diese Tipps mit deinem Barthaar geholfen? Ich freue mich, wenn du deine Erfahrungen in den Kommentaren teilst!

Deine Pia 💖

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung bezüglich Spam geprüft.