5 Tipps wie deine Haare lang wachsen - Long Hair Guide

18.12.2020 14:02

Langes und wunderschönes Haar - davon träumen wir Frauen

Kennst du die Filmszenen wo lange Haare in Slow-Motion in sanften Wellen am Rücken hinabfallen und einem das ultimative Gefühl an Weiblichkeit und Schönheit geben? Genau das wollen wir, oder?

Die Realität leider sieht oft anders aus. Die meisten Frauen verspüren regelmäßig den Wunsch nach Veränderungen - von langen Haaren zur Kurzhaarfrisur. Von der Naturhaarfarbe zum Haare färben. Sobald die Haare ein Stück länger sind, lässt man sie wieder kürzer schneiden. Diese Veränderungen fühlen sich so befreiend an und tun uns Frauen auch echt gut, oder?

Dieser Wunsch nach Veränderung ist bei einigen Frauen aber auch ein Muss! Ein Muss damit die Haare gesund und schön aussehen. Die wenigsten Frauen sind nämlich mit einer kräftigen Haarmähne gesegnet und leiden unter Spliss und Haarausfall. Wie kann man die Haare lang wachsen lassen, wenn die Haare ständig abgeschnitten werden müssen?

In meinem Long Hair Guide verrate ich dir heute wie du deine Haare schneller wachsen lassen kannst und wie du mit kleinen Änderungen in deiner Haar-Routine großartige Erfolge erzielen kannst, ohne dabei ständig dein Haar abschneiden zu müssen.

1. Wasche deine Haare richtig - weniger ist mehr

Häufiges Haare waschen kann sowohl dein Haar, als auch deine Kopfhaut belasten. Deshalb empfehle ich dir, unabhängig von dem Wunsch nach einer langen Mähne, deine Haare nur zu waschen wenn es wirklich nötig ist. Ideal wäre 1-2 mal die Woche.

Achtung: Diese Umstellung wird dein Haar am Anfang gar nicht gut finden. Dein Haar ist es gewohnt viel öfter gereinigt und gepflegt zu werden und wird in dieser Anfangsphase nicht immer super fresh aussehen.

Das Gute: Dein Durchhalten wird belohnt! Wenn du es geschafft hast, wird dein Haar (in den meisten Fällen) direkt viel glänzender und gesünder aussehen. Wusstest du dass du deiner Kopfhaut auch „antrainieren“ kannst, nicht so schnell nachzufetten?

Mein kleiner Tipp: Verwende ein Trockenshampoo in der Durchhalte-Phase und milde Pflegeprodukte ohne Sulfate und Silikone. So bleiben deine Haare länger frisch und werden nicht beschwert. Empfehlen kann ich dir diese zwei Produkte: Ein mildes Shampoo oder das Trockenshampoo von Puremetics (Psst. bald bei uns verfügbar)

2. Nutze eine Haarkur - Wellness für deine Haare

Früher dachte ich, dass meine Haare ohne Haarkur auskommen. Inzwischen wurde ich eines Besseren belehrt, weshalb ich meinen Haaren 1 bis 2x/Woche eine Intensiv-Haarkur gönne.

Ich liebe es nach der normalen Haarreinigung die Haarmaske aufzutragen und einwirken zu lassen. In diesen 5 Minuten genieße ich die heiße Dusche auf dem Rücken und entspanne. Meine Haare fühlen sich sofort weicher an, glänzen und wirken frischer.

Da ich seit über drei Jahren silikonfreie Shampoos nutze habe ich auch hierbei darauf geachtet, dass die Haarkur ohne Silikone ist. Übrigens helfen Haarkuren dabei dass dein Haar kräftiger und länger wachst. Die meisten Haarmasken enthalten nämlich Zusatzwirkstoffe, die das Haar stärken und gesünder machen.

3. Kein Handtuch? - dafür Mikrofaser!

Nach dem Haarwaschen werden die nassen Haare nach dem Auswringen fix in ein Handtuchturban gewickelt und andere Dinge erledigt. Achte beim Auswringen darauf, deine Haare langfristig nicht kaputt zu machen - schrubbe nicht wie wild deine Haare trocken. Wenn deine Haare nass sind, sind sie am empfindlichsten und brechen leichter.

Bevor du deine Haare nach oben bindest, reicht es aus wenn du sie ganz sanft in das Handtuch drückst und dann mit einem lockeren Bund fixierst. Wirklich trockener werden sie sowieso erst nach 5-10 Minuten im Handtuch.

Entscheidend ist also auch das Handtuch. Umso weicher dein Handtuch ist, umso angenehmer und gesünder trocknen deine Haare. Empfehlen kann ich dir ein spezielles Mikrofasertuch oder ein altes Baumwolle T-Shirt. Die Oberfläche ist bei diesen beiden deutlich weicher als bei einem normalen Handtuch. Außerdem lassen sich Mikrofasertücher super bequem als Turban tragen, halten besser und trocknen schneller.

4. Föhne deine Haare trocken - niemals mit nassen Haaren schlafen gehen

Wäscht du deine Haare auch am Abend? Es ist so viel entspannter und oft verbindet man den Haarwaschtag gleich mit einem Beautyday + Gesichtsmaske und freshen Nagellack. Bevor du schlafen gehst oder dich auf das Sofa legst, solltest du dein Haar auf jeden Fall (an)trocknen.

Umso nasser dein Haar ist, umso empfindlicher und anfälliger ist es für Spliss. Spliss ist in 90% der Fälle der Grund dafür, dass deine Haare es nicht schaffen länger zu wachsen. Und du wolltest doch eine lange Haarmähne züchten!

Auch beim Föhnen solltest du auf einige Dinge achten. Halte den Föhn nicht zu nah an deine Haaren, sonst wird es zu heiß! Am besten föhnst du nur auf mittlerer Stufe. Deine Haare trocknen nicht schneller nur weil es heißer wird. Ein besonderer Geheimtipp ist meine Rundbürste mit Föhn.

Hintergrundgeschichte:
Nach jedem Haarschneiden föhnte mir der Friseur die Haare mit einer Rundbürste. Es sah immer so schön aus, dass ich es zuhause auch mal ausprobieren wollte. In der einen Hand den Föhn, in der anderen die Rundbürste. Egal wie ich es ausprobierte, es fehlte mir immer eine Hand. Nach längerer Recherche fand ich eine Rundbürste mit Föhn. Es funktioniert! Seitdem föhne ich mir Zuhause meine Haare so schön rund und trocken. Sie fallen viel weicher und angenehmer als mit dem normalen Föhn, weswegen ich dieses Gerät jedem ans Herz legen kann.

Wenn du also deine Haare länger wachsen lassen willst, solltest du folgende Dinge beachten:

  • Gehe nicht mit nassen Haaren schlafen, 
  • bürste deine nassen Haare nicht zu stark,
  • und föhne sie lieber mit nicht zu viel Hitze trocken.

5. Nahrungsergänzungsmittel für Haare

Die ersten 4 Tipps helfen dir dabei, dein Haar im Alltag gesünder zu pflegen. Sie sind also deine Basis, damit du dein Ziel schneller erreichst. Doch der 5 Tipp hat es in sich!

Wusstest du, dass es auch Produkte gibt, die das Haarwachstum fördern können? Wenn du lange und gesunde Haare haben möchtest, solltest du unbedingt auf deinen Nährstoffhaushalt achten. Ein Nährstoffmangel ist bei vielen nämlich ein Grund für Haarausfall.

Das Haarwachstum kann durch die Einnahme der richtigen Mineralien, Spurenelementen und Nährstoffen positiv beeinflusst werden. Empfehlen kann ich dir meine Haar-Kapseln

Klicke hier, um zum Produkt zu gelangen

Mit der Einnahme kannst du dein Haar von innen unterstützen und es langfristig länger und gesünder wachsen lassen. Ein besonderes Highlight: Du kannst damit Haarausfall wirksam vorbeugen, wodurch dein Haar viel dichter wirkt. Die Haarkapseln basieren auf einer hochwirksamen Formel aus 27 Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen - richtige Power für dein Haar.

Übrigens: Wenn du deine gewünschte Haarlänge erreicht hast, solltest du trotzdem regelmäßig deine Spitzen  (1-2 cm) schneiden (lassen) und deine Haare etwas in Form bringen. So bleibt die natürliche Haarstruktur erhalten und deine Langhaarfrisur sieht noch schöner aus.

Neben dem Haarkapseln kann ich dir bei stärkerem Haarausfall, stress- und hormonell bedingtem Haarausfall auch das FullHair Haarwuchsmittel empfehlen. Es reaktiviert die Haarwurzeln und kann das Haar dichter und kräftiger nachwachsen lassen.

Fazit: Diese Tipps helfen meinem Haar schon über einem Jahr wirklich gut und ich bin mir sicher, dass auch dein Haar es lieben wird und du den Unterschied sehen und spüren wirst. Du entscheidest, welche und wie viele Veränderungen du in deiner Haarroutine ändern wirst. Manchmal bewirken schon 1-2 kleine Veränderungen wahre Wunder. 

Wie viele cm fehlen dir noch zu deiner Traummähne?

Deine Pia ❤️


Das könnte dich auch interessieren ...

Blogartikel → Endlich Traumhaare

Blogartikel → Kraft von LongLashes



Zeig mir die Bestseller!

Kommentar eingeben